Demo für Freiräume und (Sub)kultur in Bonn

Hier ein paar Eindrücke von der Demo für Freiräume und (Sub)kultur, gestern am 15.02. Das ganze fand nicht im luftleeren Raum statt. Bonn möchte ja immer gern Großstadt sein, aber wenn es um umkommerzielle Projekte und Veranstaltungen geht, lässt man allzu oft die kleinstädtische Spießigkeit raushängen. Mit anderen Worten: Jede Aktion, um auf den Mangel an Entfaltungsmöglichkeiten für kreative Menschen aufmerksam zu machen, ist höchst erwünscht. Um aber ganz konkret etwas zu erreichen (“Alter Schlachthof”?!), müssen die verschiedenen Gruppen sich zusammen raufen und gemeinsam etwas wollen. Davon war auf der Demo leider noch nicht so viel zu spüren. Aber ich bin optimistisch, dass die Fäden noch zusammen laufen werden. Demo für Freiräume und (Sub)kultur in Bonn weiterlesen

Scheunen und eher zweckmäßige Architektur auf dem Land

Über die Osterfeiertage 2013 legte ich mein Augenmerk fotografisch auf Scheunen und eher zweckmäßige Architektur auf dem Land. Jeder kennt sie, niemand interessiert sich dafür (außer deren Besitzer). Trotzdem machen Sie einen großen Teil des Dorfbildes aus. Und irgendwie ist es erstaunlich in wie vielen verschiedenen Farben und Formen, Altersklassen und Zuständen es sie gibt. Später kommen auch ein paar Wohnhäuser. Ist keine Gehässigkeit, fand ich nur irgendwie passend. Viel Spaß beim Anschauen.

Scheunen und eher zweckmäßige Architektur auf dem Land weiterlesen